Samstag, 24. Dezember 2011

Weihnachtstorte


★    
Merry Christmas  



Ich wünsche euch allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest!




Diese Torte habe ich mit meiner kleinen Schwester gebacken. Es ist schön, wenn man gerade zur Weihnachtszeit nicht alleine die Nächte mit Vorbereitungen verbringen muss :*. Im übrigen hat sie sich als sehr talentiert erwiesen ;)


Kirsch-Amaretto-Torte
Das Rezept ist ein abgewandeltes Dr. Oetker Rezept

Kirsch-Amaretto-Torte

Zutaten und Zubereitung
  • 150 g                           abgeriebene Mandeln (in der Pfanne golden rösten)
  • 6 Eier                           schaumig schlagen langsam
  • 6 EL heißes Wasser     hinzugeben
  • Mandel-Bitter              nach belieben hinzutröpfeln
  • 250 g Zucker               dazugeben und lange auf höchster Stufe schaumig schlagen
  • 100 g Mehl                  ,
  • 300 g Speisestärke      und
  • 1 Pck. Backpulver       mit eineinder vermischen und gesiebt unter die Eimasse heben.

    In einer großen Springform oder auf einem hohen Blech bei 180° etwa 30-40 min backen.
  • Sauerkirschen mit Zucker aufkochen und mit Speißestärke eindicken. Ich habe eingefrorene aus unserem Garten verwendet ;)
  • 10 Blatt Gelatine          im kalten Wasser einweichen
  • 500g Mascarpone        mit
  • 500g Naturjoghurt       und
  • 50-100 g Puderzucker vermengen
    Gelatine unter die Mascarponemasse mischen (am beseten vorher in einer kleinen Menge)
  • 250 ml Schlagsahne      aufschlagen und unter die Mascarponemasse heben.

    Den Biskuit in drei Böden Teilen.

Auf den ersten Boden die Kirschmasse geben und dann die Mascarponecreme.






Auf den zweiten Boden die Mascarponecreme geben und mit Amarettinis auslegen. und mit dem letzten Boden abschließen.






Als Unterlage für den Fondant habe ich eine Buttercreme mit Mandelaroma verwendet.

Lasste es euch schmecken ;)



Kommentare:

  1. Hi,

    diese Torte sind einfach klasse aus. Tolle Farben! Hab dazu zwei Fragen: Hast Du irgendwo das Rezept der Kirsch-Amaretto Torte? Sie sieht so lecker aus! ..und auf welcher Unterlage steht Deine Torte? Wo kaufst Du Unterlagen?

    Lg
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept werde ich gleich in dem Post ergänzen ;)

    Zu meiner Unterlage, die habe ich mir mal aus lebenssmittelechtem Plexiglas zuschneiden lassen. Die fünfstöckige Hochzeitstorte war der Anlass für die Anschaffung und ich kann sagen, ich möchte sie nicht mehr missen, weil sie auch zu den angefertigten quadratischen Aluformen von mir passen.
    Ansonsten, wenn ich weiß, dass ich die Platten nicht wieder bekomme, dann nehme ich dicken Karton (vom Einkaufen), schneide ihn zurecht und wickel es in Alufolie.

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, dieser darf Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Fragen und natürlich Lob enthalten ;)

LG delicious-ko