Sonntag, 7. November 2010

Der Beginn meiner Forschungsreise in der Welt der Tortenkünstler

Für Anita&Andrej 27.03.2010

Diese Hochzeitstorte war der Grund für etwa ein Jahr Recherche im Internet. Es war ein Hochzeitsgeschenk für gute Freunde. Die Arbeit an der Torte selbst dauerte etwa eine Woche, aber die wahre Arbeit lag in der Vorbereitung, denn ich wusste bis dahin nur einiges über Fondant und schon garnichts darüber, wie man solche Blumen kreiert. Da sich hier in Deutschland leider noch nicht so viele Leute mit dem Thema beschäftigen, waren meine Suchbegriffe bei Google "5 tiered square wedding cake" und "gumpaste flowers". Eine riesen Hilfe waren für mich die Tutorials auf Youtube von Edna de la Cruz. Sie ist seit dem ein riesen Vorbild für mich. Besonders schwierig war es etwas über die Statik der Torte zu erfahren. Dieses Geheimnis werde ich in folgenden Beiträgen lüften.


Die Anleitung für die 1. Etage findet ihr hier und die nähere Ansicht zu einer Rose aus Zuckerpaste.




Besonders belohnt wurde meine Arbeit mit dem ersten Platz, bei einem Wettbewerb der Zeitschrift Magie-des-Zuckers (Ausgabe Juli 2010), zum Thema Hochzeitstorten.


Kommentare:

  1. :) ich muss schmunzeln! So fing es auch bei mir an nur mit dem Unterschied, dass ich mit der Recherche viel zu spät angefangen habe und recht schnell gemerkt habe, dass die Zeit nie und nimmer reicht um all die Tricks mit Fondant zu lernen und zu üben! Hut ab, du hast sogar einen angesehenen Preis abgesahnt! :)
    Erzähl doch ein bisschen mehr über die Torte: welche Füllungen, welche Maße? Die große Strass-Schnalle ist so schön edel, wo gibts denn solche zu kaufen? Fragen über Fragen :D
    Liebe Grüße
    Nellichen

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja ich hatte versprochen mehr darüber zu posten ....
    Also: Den Torteständer haben wir (immer mit Hilfe meines Liebsten) selbstgebaut. Eine Holzkonstruktion, die ich dann mit einem genähten Überzug eingespannt habe. Tja hier das Geheimnis zur Schnalle- dafür musste der Gürtel meiner Freundin dran glauben.
    Die Torte: Maße 50x50cm und die Höhe betrug 60cm mit dem Tortenständer.
    1.Etage (von oben) Mischka, 2. Napoleon, 3. Mischka 4. Schokotorte mit Kirschen und Ganache und die 5. wie in einem folgenden Post beschrieben Biskuit mit Baiser, Walnüssen und Caramelcreme.

    Ach da gibt es so viel zu berichten ;)

    Liebe Grüße an dich Nelli

    AntwortenLöschen
  3. Holla die Waldfee: die war ja wirklich riesig! Wie viele Gäste wurden davon satt?? Da haben wir also wieder die Mischka-Torte, jetzt kommst du nicht drumrum auch das Rezept zu posten ;-)
    Napoleon kenne ich ja und bei uns daheim liiiiiiebt man ihn! Ich glaube, ich werde demnächst mal unser Rezept dazu posten...
    Zurück zu deinem Meisterwerk: Wo finde ich jetzt einen "Liebsten", der mir solche Formen und solchen Ständer bauen kann? :D
    Ich habe richtig gut gelacht als ich über das Sterben des Gürtels las :D Ich muss schon sagen, Kreativität hast du im Blut!!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, dieser darf Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Fragen und natürlich Lob enthalten ;)

LG delicious-ko