Dienstag, 11. Januar 2011

Originelles Präsent- Aber trotzdem günstig!!!

Dieses kleine Präsent ist gerade mal 10cm hoch, aber wohl deshalb so entzückend. Und ich muss etwas beichten, es musste ja schnell gehen. Also bin ich schnell in den Laden und hab fertigen Biskuit gekauft und noch eine Creme gemixt. Alles in eine Quadratische Form, wie in der Anleitung zuvor beschrieben
Dieser Beitrag ist im übrigen Anke gewidmet, die sich getraut hat den ersten Komentar auf diesem Blog zu posten. 

Zucker-Orchidee ganz preiswert,denn es geht auch ohne die teuren Ausstecher. Wenn man allerdings mehrere Orchideen machen möchte, dann sollte man über die Anschaffung nachdenken. Denn auch Zeit ist Geld.


 
  1. Hierzu muss man zuvor auf ein Blatt Papier die einzelnen Bestandteile der Orchidee aufzeichnen. Besonders Hilfreich ist es sich auch Bilder zu den Ausstechern anzuschauen. Damit die Schablone von der Zuckerpaste nachher besser zu lösen ist, werden sie vor dem Ausschneiden am Besten laminiert.
  2.  Als Erstes die Vorbereitung. Die Schablonen sollten angefertigt sein. Dann braucht man ein Draht der Stärke #22 und den oberen Teil mit der Zange wie in der Abbildung biegen. Und zwei weitere Stücke der Stärke #18.
    Vier Sücke Alufolie zu einem Qudrat 
    zwei mal falten (also vierlagig) und dann mit einem Blütenkelchstempel oder per Hand formen.
  3. So nun nimmt man die Zuckerpaste (Gumpaste) und rollt sie sehr dünn aus.  Außer in der Mitte, wo der Draht durch soll, da etwas dicker lassen. Die Schablone für die zwei Blüttenblätter anlegen und mit dem Skalpel ausschneiden. Dann den Draht der Stärke #18 vorsichtig reinschieben und festdrücken. Die Kanten werden mit dem Balltool geformt. Zum trocknen in die geformte Alufolie legen.
  4. Als nächstes wird das dreielementige Blüttenblatt ausgeschnitten und mit dem Balltool bearbeitet. Mit weiterem Werkzeug, ein Zahnstocher tut es auch, die Blattstrukturen nachahmen. Zum Schluss noch ein Loch in der Mitte durchstechen.
  5. Der innere Teil der Orchidee ist mit am schwierigsten. Ich Rolle die Zuckerpaste auf einem Mexican-Hat aus, das ist ein Schaumstoff mit einem Loch. Dann die Schablone auflegen, damit das Loch zwischen den zwei Blättern ist und ausschneiden. Dann alles mit dem Balltool bearbeiten und den Draht #22 in die innere "Knospe" fixieren. zum Schluss rollt man eine ganz kleine Kugel aus und befestigt sie, mit Hilfe von Kleber, indem man mit einem Zahnstocher die Kugel in der Mitte halbiert. 
  6. So und am Ende werden alle Teile unbedingt mindestens über Nacht getrocknet.
  7. Am nächsten Tag befestigt man mit Floristenband Teil 2a und 2b. Anschleißend Teil 1  einsetzen und ebenfalls daran fixieren.  Das muss nun alles durch das Loch in Teil 3. Aber Vorsicht, wenn nötig das Loch mit dem Skalpel durch abkratzen vergrößern, bis der Draht durchpasst.
Am Ende alles nochmals mit Floristenband umwickeln und jetzt kommt der beste Teil: Der Orchidee mit Farbe Leben einhauchen ;)

                 Viel Spaß 
 


    Kommentare:

    1. Hallo Delicious,
      das ist wirklich ein süßes Geschenk, was du da "auf die Schnelle" gezaubert hast. Ich finde es nicht schlimm, dass du die Böden gekauft hast,denn die Torte ist dennoch liebevoll dekoriert und das hat sicherlich auch viel Zeit in Anspruch genommen!
      Und was muss ich da lesen? Du hast erst einen Kommentar auf deiner Seite??? Das ist traurig und muss geändert werden, denn ein Blog lebt natürlich auch von Kommentaren. Sonst führt man ja Selbstgesräche...
      Ich werde versuchen mich nun öfter zu Worte zu melden :)
      LG
      Nelli

      AntwortenLöschen
    2. Liebe Nelli,
      Vielen Dank für deinen netten Kommentar und ich würde mich über weitere riesig freuen.
      Schön, dass du meinen Blog verfolgst.
      LG Delicious

      AntwortenLöschen
    3. Hi,

      ich wollte Dir nur mal ein großes Lob aussprechen. Gerade Deine ganzen Anleitungen für Blumen find ich klasse. Schön dass Du auch mal mit wenigen Werkzeugen eine Schritt für Schritt Anleitung zeigst. Da man ja als Anfänger nicht gleich so "profimäßig" ausgestattet ist!
      Deine Orchideen werde ich auf jeden Fall bald ausprobieren. Danke
      LG
      Nicole

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Dankeschön fürs nette Kompliment Nicole,
        ganz oft wird man einfach erfinderisch, wenn man wenig Mittel zur Verfügung hat. Ich wünsche dir viel Erfolg und vorallem Spaß beim kreieren.

        Liebste Grüße »★«Dεlicious»★«

        Löschen

    Ich freue mich über jeden Kommentar, dieser darf Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Fragen und natürlich Lob enthalten ;)

    LG delicious-ko