Freitag, 10. Juni 2011

Zur Geburt

Geplant hatte ich zur Geburt meiner Nichte eigentlich was spektakuläres.
...aber es kam alles anders. Meine kleine Nichte kam an einer Woche zur Welt, in der mein Terminkalender ziemlich voll war :(
Als die Mama mit der kleinen Milena nach Hause kammen, musste ne schnelle Lösung her- hier das Ergebnis.

Zur Geburt von Milena

Glücklicherweise kam der Geschmack der Torte richtig gut an. Beim Teig habe ich etwas rumexperimentiert und glücklicherweise ist es super gut gelungen. Als Grundlage habe ich ein Rezept aus dem Kochbuch "Einfach Köstlich" verwendet.

Rezept: VanilleTorte

Zutaten 
  •  4 Eier
  • 3 EL heißes Wasser 
  • 150g Zucker
  •  1Pck. Vanille-Zucker
  • 100g Mehl
  • 100g Speisestärke
  • 1Pck. Vanillepudding
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 100ml Milch
  • 50ml Öl
  • Vanillepudding-Buttercreme 
Die Eier auf der höchsten aufschlagen und das heiße Wasser löffelweise  hinzufügen. Anschließend langsam den Zucker einrieseln lassen.
Mehl, Speißestärke, Puddingpulver und Backpulver mischen und die Eiermaße sieben und auf niedrigster Stufe zur Eiermasse abwechseln mit Milch und Öl hinzugeben.



Alles in eine Springform nach der Hubbelfrei-Methode von Monika (Meine bunte Tortenwelt) bei 200°C min 30 min eventuell 45 min backen.


Nach dem Abkühlen des Biskuits, den Boden in drei Böden teilen. Zum füllen habe ich eine Vanillepudding-Buttercreme verwendet.

 

Kommentare:

  1. Hey Delicious,
    auch wenn ich die Farben einen Tick zu dunkel finde, ist es doch eine hübsche Torte geworden! Aber das spontane Backen stellt mich auch seit Fondanttorten ziemlich unter Stress obwohl "einfache" Torten im Vergleich zu Fondanttorten ein Klacks sein müssten :D Aber dann fängt man immer an in Rezeptbüchern zu kramen und kann sich nicht entscheiden und die Zeit läuft... Das ist doch vergleichbar mit Prüfungsstress ;)
    Die Rosen hast du wieder schön gespritzt!
    Liebe Grüße
    Nelli

    AntwortenLöschen
  2. Hey Nelli
    ach ja die rosen, sie waren mal schöner, aber die liebe warme sonne, hat sie einweinig zum schmelzen gebracht ;)
    und die farben sehen auf dem foto wirklich nicht all zu schön aus. der rand ist eigentlich violett ;)

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, dieser darf Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Fragen und natürlich Lob enthalten ;)

LG delicious-ko