Freitag, 20. April 2012

Hochzeitstorte- Rosen und Maiglöckchen




Kommentare:

  1. Njammiiiiii, dein neuestes Werk ist mal wieder bombastisch! Ich liebe ja schlichte elegante Torten und der Hauch an Glitter hat mich verzaubert!
    An den Maiglöckchen hast du sicher ewig gesessen 0_O So viele kleine Blüten, so viel Draht und dann auch noch alles zu einem Gesteck arrangieren... Wirklich tolle Arbeit!
    Noch eine Woche bis London: ich fiebere mit, merkste das? :D

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Nellichen :) ich freue mich sehr, dass ich dich mit meinen Torten begeistern kann. Das Glitzerpuder habe ich in einem größeren Behälter bei *Kopy*form* bestellt und ich verwende es ausschließlich für das Abpudern von großen Flächen. Ja, die Maiglöckchen waren eine besondere Herausforderung. Bis man den besonder Kniff raus hat, diese kleine Blüten auf Draht zu bringen. Aber jeder, der sich damit auskennt, weiß man brauch viel Geduld ;)

    ♥LONDON♥ ich kann es kaum erwarten...ich werde besonders viele Eindrücke mitbringen - versprochen!

    LG und bis in einer Woche - Mittwoch gehts schon los :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöööööle, wie war der Ausflug nach London? Ich warte auf die vielen Fotos und deinen Shopping-Bericht :D *freu-freu*
      In der Zwischenzeit habe ich ein paar Fragen gesammelt. Bei mir steht eine Hochzeitstorte an und ich bin dabei deine Baiser-Masse für die Karamelltorte zu testen. An zwei Blechen habe ich mich versucht aber leider sind die von innen doch nicht ganz trocken geworden. Momentan steht ein Blech bei Umluft im Ofen und mit 4 statt 6 Eiern. Denn meine Baiserschicht könnte einfach nur zu dick gewesen sein. Ist gar nicht so einfach mit dem Baiser (zumindest für mich, da ich den noch nie so im Ofen getrocknet habe und auch beim Trockenvorgang schon total ungeduldig bin) Habe sogar in einem Backbuch von 8-12 Stunden Trockenzeit gelesen (Backofen aber nur zu Beginn an). Das ist mir jedoch eindeutig zuuuuu lang :D Bin also noch am Testen. Braucht jemand Eigelb??? Hihi
      Und wie machst du deinen Biskuit? Es gibt ja Tausende Rezepte und alle variieren mit Eiern und Mehl/Stärke. Dein Biskuit ist auf den Bildern ordentlich aufgegangen also hast du wohl die perfekte Menge für ein Blech. Will mich auch mit Biskuit vorher austoben :)
      Und weil fragen nix kostet habe ich noch eine parat: habe die Seite von *Kopy*form mehrmals durchleuchtet und finde einfach nicht das Glitzerpuder (vllt. bietet die keinen mehr an?). Ich habe nur die kleinen Döschen aber bei solchen Mammut-Projekten sollte man ja sicherheitshalber mehr auf Lager haben.
      Viele liebe Grüße
      Nellichen

      Löschen
    2. London war klasse :D soooo viele Eindrücke... nicht unbedingt nur bei der Tortenmesse, sondern auch die schaufenster von den Konditoreien in der City...
      ich bin seitdem leider nicht dazu gekommen hier zu berichten :(
      Hoffe meine Tipps zum Baiser kommen nicht zu spät:
      6 Eiweiß mit 300g Zucker sehr steif schlagen
      auf ein Backpapier und bei 130° bei vorgeheiztem Ofen und Ober- und Unterhitze mindestens 2 Stunden austrocknen lassen, außerdem lasse ich den Ofen einen Spalt offen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

      Viele liebe Grüße

      Löschen
    3. Schööön, das freut mich, dass es dir so sehr gefallen hat. London würde ich auch gern bereisen :) Mach dir wegen dem Posten keine Sorgen, mir geht es auch oft so. Zum Backen findet man ja irgendwie noch die Zeit aber Posten ist auch nicht ohne...

      Das Baiser-Rezept hast du ja schon bei einem anderen Post verraten :) Und ich habe es schon genau so ausprobiert, jedoch hat das Durchtrocknen nicht ganz geklappt. Oben und unten war eine dicke Schicht durchgetrocknet und fing auch schon an sich etwas dunkler zu färben. In der Mitte jedoch war eine Schicht noch cremigen Baisers.
      Zudem kann man bei Ober- und Unterhitze nur 1 Blech in den Ofen schieben. Mein Super-Backbuch hat mir jedoch verraten, dass man bei Umluft trocknen soll, da kommt die heiße Luft eh reguliert aus dem Ofen geblasen, sodass die Feuchtigkeit entweicht und außerdem kann man gleichzeitig 2 Bleche reinschieben. Vorausgesetzt, man hat einen Umluft-Ofen :)Jeder Ofen heizt ja eh unterschiedlich also bin ich noch am Testen (Hochzeit ist am 23. Juni).
      Welches Biskuit-Rezept verwendest du?

      Löschen
    4. ja, das mit dem Baiser ist eine Übungssache und braucht viel Geduld. Jedoch ist mein Baiser auch nicht so trocken wie die Baiserküsschen aus dem Laden, oft auch noch klebrig, aber sehr luftig ;)
      Ich habe leider noch keinen Umluftbackofen, daher konnte ich das Rezept nur nach eigenem Erproben angeben.
      Für meinen Biskuit benutze ich meistens das Rezept von Monika, jedoch füge ich oft noch Vanillemark hinzu, das duftet richtig gut :D

      ich wünsche dir viel Erfolg bei der Hochzeitstorte und vergiss das fotografieren nicht - ich bin sehr gespannt :D
      Meine letzte Hochzeitstorte hab ich in der Eile nur mit meinem Handy fotografiert :(

      viele liebe Grüße

      Löschen
    5. Vielen vielen Dank, deine Tipps sind sehr wertvoll für mich!
      Dann war mein Baiser ja doch schon richtig :) Aber Übung macht ja den Meister :D
      Und weil ich schon so viel Übung in Fragenstellen habe, hätte ich glatt wieder die nächste Frage parat. Da ich nun so viel Baiser hatte, habe ich ihn etwas zerkleinert und in die Joghurt-Himbeerfüllung einer Torte beigemischt. Beim Abschneiden ist mir jedoch gleich aufgefallen, dass die Baiserstückchen total aufgeweicht sind und zu Souflè wurden. Weicht Baiser auch bei deiner Karamellfüllung so auf oder bleibt er doch einigermaßen leicht knusprig?
      Viele liebe sonnige Grüße
      Nellichen

      Löschen
    6. ;) Das der Baiser bei dir aufweicht liegt wohl an der Füllung. Buttercreme gibt ja nicht so viel Feuchtigkeit ab, daher bleibt der Baiser in Kombination mit der Karamel-Buttercreme doch noch knusprig.
      Oft bleibt auch bei mir Baiser übrig und ich verwende ihn für Nachrisch mit Beeren, doch da kommt der Baiser kurz vorm Servieren dazu, damit eben nicht aufweicht.

      Danke für die sonnigen Grüße, bei uns ist es nämlich ziemlich grau :(

      Löschen
  3. Wow!!! So elegant, fein und zart! Mit all den Einzelheiten der Blümchen! Hut ab !:-))
    Ganz liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, dieser darf Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Fragen und natürlich Lob enthalten ;)

LG delicious-ko